Die Aufgabenstellung

Bei einem Seat Leon 5F die Nachrüstung der Funktionalität eine externe Audioquelle via AUX verbinden zu können.

Vorwort

Wir haben es hier mit einem Seat Leon aus dem Jahr 2016 zu tun. Entsprechend haben wir hier ein Fahrzeug der Modellreihe 5F vor der Modellpflege die Anfang 2017 erschien.

Grundsätzlich ist erstmal zu wissen, mit welchem “Radiogerät” wir es zu tun haben um die entsprechenden Nachrüstmöglichkeiten abklären zu können. Es gibt MIB Entry und MIB Standard Geräte, und hier wieder entsprechende Variationen.

Bei einem MIB Entry Gerät kann entweder eine USB Schnittstelle oder eine Kombination aus USB und AUX verbaut bzw. genutzt werden. Diese Geräte sind als volle Einheit verbaut und haben keinen “Rechner” im Handschuhfach verbaut.

Bei den “größeren” Geräten der MIB Standard Klasse ist es hingegen möglich einen Media-IN Anschluss einzubauen.
Sofern dieser nicht sowieso schon vorhanden ist.  Hier ist nur der Bildschirm direkt für den Fahrer zu sehen, der eigentliche Rechner befindet sich eingebaut im Handschuhfach des Fahrzeuges.

Wir haben es hier mit MIB Entry Gerät zu tun.
Hier gibt es wieder einige Variationen, das tut zwar für die aktuell gewünschte Nachrüstung nichts zur Sache, aber der Vollständigkeitshalber, will ich diese trotzdem kurz auflisten.

Die verschiedenen Media Systeme

Media System TOUCH

  • 5-Zoll Monochrom Touchscreen
  • TP-Hardwaretaste (Unterschied zum TOUCH mit Bluetooth)
  • 4 Lautsprecher

Media System TOUCH mit Bluetooth

  • 5-Zoll Monochrom Touchscreen
  • Phone-Hardwaretaste (Unterschied zum TOUCH ohne Bluetooth)
  • Bluetooth
  • 4 Lautsprecher

Media System COLOR

  • 5-Zoll Farb-Touchscreen
  • CD Player
  • Bluetooth
  • 6-8 Lautsprecher



Im Speziellen haben wir hier ein Media System TOUCH, aber wie gesagt ist für die aktuelle Nachrüstung nicht weiter interessant.

Nun war natürlich die erste Überlegung wie man diese Nachrüstung am ordentlichsten durchführen kann.

Es ist ja bereits ein Sichtbarer Adapter für AUX von Seat verfügbar, also ein Originalteil, die Teilenummern findet ihr weiter unten aufgeschlüsselt.

Der Plan also, den vorhanden Adapter, mit “nur” USB austauschen gegen die Kombi-Buchse von USB und AUX.
Hier dann die entsprechenden Kabel die benötigt werden neu zu ziehen und am entsprechenden Stecker einzupinnen.
Wichtig ist zu beachten, auch am bereits vorhanden Stecker im Quadlock Kombi Stecker müssen die Kabel entsprechend eingepinnt werden.

Zum Schluss muss auch noch über eine Software das Steuergerät entsprechend codiert werden um AUX freizuschalten.

Nun aber zur genauen Anleitung:

Wir brauchen für die Umrüstung folgende Teile: 

MengeBezeichnungTeilenummerPreis in €
1xUSB AUX Buchse5G0 035 222 FCa. 20€
3-4xErsatzleitung000 979 009 EACa. 15€
1xGegenstecker8K0 973 754Ca. 3€

Nützlich bzw. Nötig sind noch folgende Tools

MengeBezeichnungLinkPreis in €
1xEntriegelungswerkzeughttps://amzn.to/2WMLz75Ca. 10€
1xZierleistenkeilehttps://amzn.to/3e402BgCa. 8€
1xSoftware zum Codierenn/an/a
1xGewebeband n/aCa. 3€

Die Zierleistenkeile braucht man nicht unbedingt. Diese helfen aber dabei das Fahrzeug nicht zu beschädigen.

Zum Codieren kann benutzt werden was verfügbar ist, ich verwende in meinem Fall VCDS, aber wie bereits gesagt das ist nur eine Möglichkeit. 

Umrüstung / Nachrüstung selbst

Als erstes werden die vier Teile des Entriegelungswerkzeugs entsprechend den Bezeichnungen auf den einzelnen “Schlüsseln” Links bzw. Rechts in Schlitze schieben wie auf dem Bild zu sehen.
Diese Rasten mit einem Klick ein. Anschließend kann das komplette Radio nach vorne Herausgezogen werden.

Anschließend sind die Stecker an der Hinterseite abzulösen. Einmal der USB Stecker (Lila) dann der Stecker für den Radio Tuner (weis) und zu guter Letzt der Quadlock Kombi Stecker.

Das Radio kann fürs erste bei Seite gelegt werden.
Wichtig ist bei der ganzen Sache das die Zündung aus bleibt, da sonst Fehler entstehen könnten. (Batterie wurde im Vorfeld abgeklemmt)

Nun ein etwas schwieriger Teil den Ausbau der unteren Schale in welcher auch die USB Buchse sitzt. Als erstes ist hier das Klimabedienteil zu entfernen. (Nach vorne herrausziehen, dann dort entsprechend die Stecker abnehmen und zur Seite legen.

Jetzt kommen wir an das untere Ablagefach, dieses “einfach” auch nach vorne herausziehen. Hier ist durchaus etwas Kraft erforderlich, da dieses Fach doch recht fest sitzt.

Nun sehen wir zwei Metallclips welche die Buchse halten, diese werden nach innen gedrückt und so die Buchse entriegelt und nach vorne herausgezogen.

Wichtig! Ihr braucht zwingend die alte USB Buchse, der neue mit dem lilanen Steckplatz passt nicht, hier ist eine Nut anders. Also in den neuen KombiStecker, Aux Buchse und USB Buchse einbauen.

Die neue Buchse kann jetzt ohne Probleme an die selbe Stelle eingesetzt werden. Einfach einschieben bis diese einrastet. Auch die Schale kann erstmal zur Seite gelegt werden.

Jetzt kommen wir zum kniffligen Teil. Die Verkabelung des AUX Anschlusses.

Die Verkabelung

Als erstes habe ich die Ersatzleitungen in den Gegenstecker eingesetzt, hier ist darauf zu achten, das die drei Kabel in der Richtigen Reihenfolge angeschlossen werden. Auf dem Stecker ist eine 1 und eine 4 zu erkennen, die Kabel werden in die Buschen 1-3 gesteckt, die vierte Bleibt also leer. Diese stehen für AUX Stereo, also Rechts Links und Masse.

Die offiziellen Ersatzleitungen sind leider mit knapp 60 cm recht kurz.
Es ist also nicht möglich den originalen Leitungsweg zu nehmen, sonst hat man keinen Spielraum um zu arbeiten. In meinem Fall habe ich die Leitungen weiter vorne durchgezogen.

Die drei Kabel welche jetzt am Quadlock stecker anliegen müssen entsprechend eingepinnt werden, ich habe euch hierzu ein kleines Diagramm bereit gestellt, an welche Stellen die Kabel entsprechend den Stromlaufplänen einzusetzen sind. Einfach die Kabel bis zum Anschlag schieben, bis diese Fest verrastet sind.
Nachtrag!: Der grüne Stecker ist aus dem Quadlock Kombi Stecker auszulösen und erstmal zu öffnen, dass die neuen Kabel eingesteckt werden können.

Jetzt kann das ganze wieder zusammen gebaut werden. Die meisten Teile werden einfach wieder eingeklipst. Wichtig ist es vorher beim Radio noch die Entriegelungswerkzeuge zu entfernen, hierzu drückt ihr die silberne Feder nach Innen und zieht vorsichtig das entsprechende Werkzeug heraus, siehe Foto. Dann das Radio wieder anstecken und in den DIN Schacht schieben bis dieses einrastet.

Jetzt wäre die technische Vorrüstung abgeschlossen, allerdings weis das Auto hierbei noch nichts davon.
Hierzu muss die Funktion AUX noch Codiert werden. Schließt hierzu euer Codiergerät an die OBDII Buchse an und geht auf das Informationssteuergerät mit der Adresse 5F hier müsst ihr jetzt die Codierung von Byte 8 Ändern. Setzt hierzu den Haken bei Bit 6.
Danach nur noch speichern und das Gerät wieder abstecken.

Jetzt sollte bei der Auswahl der Quellen, siehe Bild “AUX” verfügbar sein.
Dieses anwählen, ein entsprechendes Gerät anstecken und die Funktion testen.

Fazit:

Für unter 50€ kann man hier sein Fahrzeug aufwerten.
Ich vermute eine Werkstatt hätte für die selbe Arbeit Kosten in Höhe von mehreren 100€ aufgerufen.
Allein durch die Arbeitszeit bedingt. Falls sie das überhaupt durchgeführt hätte, hier liegen mir allerdings keine genauen Informationen vor, deswegen basiert dies nur auf meiner persönlichen Einschätzung.

Die Recherche für dieses Projekt hat länger gedauert als die Nachrüstung selbst.

Wichtig ist zu beachten, sollte nach dem Zusammenbau mehrere Fehler im Fehlerspeicher auftauchen, einfach mal einige Meter fahren und diese sollten verschwinden.


Hier noch Quellen, welche hilfreich waren:
https://hoerli.net/seat-leon-2013-autoradio-5f0035885-aux-nachruesten/

Zeitaufwand und Kosten im Detail:

Kosten insgesamt: ca. 48€ (Falls die Entriegelungswerkzeuge gekauft werden müssen)

Zeitaufwand: ca: 1 – 1 1/2 Stunden – Je nachdem wie geübt man ist.

Bernd Struntz

Founder & Editor

About the Author

Inhaber / Lead Autor von CybernautEU und ganz nebenbei noch Redakteur auf knightsblog.de und Minecraftforum.de

View Articles